Kultur, Gestalten
Kultur, Gestalten / Kursdetails

Online: Vom Schicksal jüdischer Künstlerinnen

Nicht nur Werke moderner und avantgardistischer Künstler wurden in der Zeit des Nationalsozialismus als "entartet" gebrandmarkt und aus Museen oder Sammlungen entfernt, teilweise ins Ausland verkauft oder vernichtet bzw. eingelagert. Viele Künstlerinnen wurden auch nur deshalb verfolgt, weil sie einen jüdischen Hintergrund hatten.
Die Referentin erläutert, wie die Nationalsozialisten ihre Vorstellungen formulierten und sofort nach der "Machtergreifung" den gesamten Kulturbereich zentralisierten und mit der "Reichskulturkammer" einen allumfassenden Kontrollapparat überzogen. Ebenso sind die fast vergessenen Künstlerinnen wie Lotte Laserstein, Käthe Löwenthal oder Clara Ewald Thema des Vortrags.

Regina M. Fischer ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Artconsultant.

Zwei Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Zugangsdaten für Ihre Teilnahme.

Status: Kurs abgeschlossen Kurs abgeschlossen

Kursnr.: S805

Beginn: Do., 10.03.2022 , 18:30 - 20:00 Uhr

Dauer: 0 Termine

Kursort: Online-Kurs

Gebühr: 7,50 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Abgelaufen


Volkshochschule Stolberg

Frankentalstraße 3  52222 Stolberg
Tel: 02402 862457
Fax: 02402 862458
E-Mail: vhs@stolberg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 17:30 Uhr