Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: Sie sind hier: 
Sucht - Was tun, wenn ein Angehöriger zu viel trinkt?

Integrationskurse - gef√∂rdert durch das Bundesamt f√ľr Migration und Fl√ľchtlinge

 

Anmeldung nur nach Beratung und Einstufungstest.
Terminvereinbarung unter: 02402-862459 oder 9990199.

Kursort: VHS Stolberg, Frankentalstr. 3, 52222 Stolberg

Preis pro Modul: 390,00 ‚ā¨/ 0,00 ‚ā¨

Das Integrationsgesetz sieht als wichtigen Baustein der Integration in Deutschland die Integrationskurse vor. Die Allgemeinen Integrationskurse bestehen aus einem Sprachkurs mit 600 UE (6 Module a 100 UE) und einem Orientierungskurs (100 UE) √ľber Geschichte, Kultur und Rechtsordnung in Deutschland. In speziellen Integrationskursen erhalten Teilnehmer/innen mit besonderem F√∂rderbedarf 9 Module Sprachunterricht. Die Kurse schlie√üen mit dem Deutsch-Test f√ľr Zuwanderer (DTZ) auf dem Niveau B1 und dem ‚ÄěTest Leben in Deutschland‚Äú ab. Ob Sie anspruchsberechtigt oder zur Teilnahme verpflichtet sind, erfahren Sie bei Ihrem Ausl√§nderamt oder in der Migrantenerstberatung. Das Bundesamt √ľbernimmt je nach Ihrer sozialen Situation entweder ganz oder zur H√§lfte die Kursgeb√ľhr von 390,- ‚ā¨ pro Modul.
Anmeldung nur nach persönlicher Beratung und Einstufungstest.
 

Sucht - Was tun, wenn ein Angehöriger zu viel trinkt?

Anmeldung nicht erforderlich

Kursnummer:
112
Kursstatus:
Keine Anmeldung möglich
freie Plätze:
15

Wenn ein Mensch zu viel trinkt, verändert das auf Dauer nicht nur seine Persönlichkeit, sondern es gibt sehr schädliche Auswirkungen auf die Partnerschaft, auf die Kinder und auf sein gesamtes soziales Umfeld. Oft stehen die Betroffenen ratlos davor und wissen nicht, ob und wie sie denjenigen darauf ansprechen sollen, da Sucht immer noch ein großes Tabuthema in unserer Gesellschaft ist.
Petra Schmitz-Blankertz ist Dipl.-Sozialarbeiterin und Suchttherapeutin mit eigener Praxis und arbeitet seit 28 Jahren in einer Beratungsstelle mit Suchtkranken (nicht nur Alkoholiker, sondern auch Drogenabh√§ngige, Medikamentenabh√§ngige und Spieler). Sie wird in ihrem Vortrag √ľber die Symptome und Entwicklung einer Sucht referieren und Tipps zum Umgang mit Suchtkranken im nahen Umfeld geben. Anschlie√üend k√∂nnen Sie gerne Fragen stellen. (Sie brauchen daf√ľr Ihren Namen nicht zu nennen.)

Termin:
Do. 18.01.2018
Dauer:
1 Abend
Uhrzeit:
19:00 - 21:00 Uhr
Dozent(en):
Kursort(e):
  • 105 Vortragsraum
    Frankentalstraße 3
    52222 Stolberg
Kosten:
5,00 € Abendkasse

Copyright © VHS Stolberg 2013